VRM Vertragsmanagement

VRM Vertragsmanagement

Die Software VRM Vertragsmanagement unterstützt Unternehmen, aber auch Banken und Sparkassen (Finance Edition), mit erhöhten Anforderungen an das Vertragsmanagement bei der unternehmensweiten Verwaltung von Verträgen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Bearbeitung der Verträge und der dazugehörenden Bereiche dezentral in den Fachabteilungen oder zentral erfolgen soll. Durch das umfassende Rollen- und Rechtekonzept, lässt sich VRM Vertragsmanagement auf die Anforderungen des Kunden einfach und individuell anpassen. Ein vorgelagerter Prozess unterstützt den Kunden, um bei einem geplanten Vertragsabschluss diverse Fachabteilung mittels eines Votums in die Entscheidung einzubinden bzw. Vorabprüfungen (z.B. durch Datenschutz, Rechtsabteilung etc.) durchführen zu lassen.

Die Finance Edition für Banken und Sparkassen enthält zusätzlich ein Modul, in welchem die speziellen Anforderungen an die Überwachung und Risikoeinschätzung von Verträgen (z.B. § 25a KWG) abgebildet ist.

Ihr Nutzen auf einen Blick

  • abteilungs- oder bereichsübergreifende Übersicht über alle vorliegenden Verträge und die damit verbundenen Verpflichtungen
  • Erfüllung aufsichtsrechtlicher Anforderungen an die Dienstleistersteuerung und Risikoeinschätzung von Outsourcingverträgen
  • Fristen- und Kostenüberwachung
  • Individuell anpassbare Felder, Vertragsobjekte usw.
  • Vorgelagerter Prozess zur Vertragsabstimmung im Institut
  • Einzel- und Mantelverträge, Leistungsscheine etc.
  • Integriertes SLA-Management zur Pflege der Reports
  • anpassbare Risikobewertung
  • Checklisten zu BDSG / Sicheren IT-Betrieb etc.
  • Verwaltung von Zahlungsströmen und Kontingenten
  • Dokumentation von Berichten und Kontrolltätigkeiten
  • Schnittstelle zu FI-Rechnungsbuch
  • Umfassende statistische Auswertungen, Export-Funktionen und Web-Services

Sämtliche relevante Daten zum Vertrag und Vertragspartner können in der Vertragsmanagement-Software erfasst werden. Dazu zählen Informationen zum Vertragsobjekt, zu Laufzeiten und Wiedervorlagen sowie den verbundenen Zahlungsverpflichtungen. Diese können auf Wunsch an einen Kreditorenworkflow angebunden werden, um so beispielsweise eingehende Rechnungen automatisiert mit bestehenden Verträgen abgeglichen werden.

Darüber hinaus werden zusätzliche Informationen zum Vertrag wie die Überprüfung nach BDSG oder dem sicheren IT-Betrieb dokumentiert. Das Modul Risikomanagement gestattet einem Kreditinstitut für nichtwesentliche Auslagerungen bis wesentliche Auslagerungen mit besonderer Tragweite eine frei konfigurierbare Risikoanalyse durchzuführen. Im Bereich Dienstleistersteuerung werden dann eingehende SLA-Reports dokumentiert und eingehende Berichte und durchgeführte Kontrolltätigkeiten z.B. für die Überprüfung durch die Revision abgelegt. Ein umfassendes Reporting ermöglicht die Auswertung der Kosten und zeigt Handlungsfelder auf.

Die Vertragsmanagement - Software ist sowohl als Lotus Notes Datenbank als auch als webbasierte Lösung auf Basis der BPM - Suite inspire erhältlich.

Hier klicken

Jetzt kostenlose Demoversion anfordern

Überzeugen Sie sich von unseren Produkten
Hier klicken

Referenzberichte

Durch Einsatz der VRM-Datenbank ist es möglich, wesentliche Informationen in den Bereichen der Dienstleistersteuerung und des Vertragsmanagements sehr geordnet an zentraler Stelle zu hinterlegen und auszuwerten.

vollständiger Bericht
Christoph LeibnitzDienstleistersteuerung - Sparkasse Mülheim

Malberg EDV-Systemberatung GmbH

Ihr Partner für die Entwicklung und Implementierung von ganzheitlichen und integrativen Softwarelösungen zur Unterstützung Ihrer Unternehmensprozesse.

Bleiben Sie mit uns in Kontakt:

Das Unternehmen

Kontakt Info

Malberg EDV-Systemberatung GmbH
Berliner Straße 3
04105 Leipzig

+49 (341) 24 700 130
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!